top of page
  • AutorenbildAnne Amaru

Anticuchos de Corazon

Aktualisiert: 30. Juli 2020

Spanische Invasoren führten neue Zutaten wie Oliven, Milchprodukte, Rindfleisch, Huhn, Reis und Weintrauben ein. Die Spanier kamen aber nicht allein. Sie brachten afrikanische Sklaven mit, die in den Küchen der Reichen arbeiteten. Der afrikanische Einfluss wurde dabei für die peruanische Kultur sehr bedeutsam, was sich auch in der Musik widerspiegelt.

In der Not der Sklaven wurden köstliche Gerichte mit billigen und Zutaten kreiert, so entstanden zwei der besten Gerichte in Peru: Anticuchos und Tacu Tacu.


Zutaten

1 Rinderherz

½ Tasse Chilischote(n), gerieben (Aji panca)

1 Tasse Rotweinessig

1/2 Tasse Öl

n. B. Salz und Pfeffer

n. B. Kreuzkümmel (Cumin)

 


Zubereitung


(Arbeitszeit ca. 20 Minuten/Ruhezeit ca. 1 Tag/Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten)

Das Herz waschen und in 3 cm große, flache Stücke schneiden. Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Knoblauch mit dem Essig mischen. Hinzufügen und alles gut durchziehen lassen - am besten 24 Stunden im Kühlschrank.

Am nächsten Tag jeweils 4 Fleischstücke auf ein Holzstäbchen spießen und am besten auf einem Grill garen. Die verbliebene Marinade mit dem Öl mischen und die Spieße dabei immer wieder damit bestreichen.

427 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page